-
Eingewöhnungsphase:
 
Die Eingewöhnungsphase ist die wichtigste Phase für das Kind und wird von mir individuell auf das Kind abgestimmt. Die Grundlage meiner Eingewöhnung ist die des "Berliner Eingewöhnungsmodells". Wenn die Bindung und das Vertrauen des Kindes aufgebaut wurde, kann die Eingewöhnungszeit weiter ausgebaut werden und die Trennungsabschnitte zum Elternteil vergrößert werden bis zur festgelegten Stundenanzahl.
 
   Wichtig für mich und die Eingewöhnungszeit sind auch den Entwicklungsstand des Kindes, seine Ess-,Spiel-,Wickel- und Schlafgewohnheiten, ob es an Allergien leitet und wie die Erziehungsvorstellungen der Eltern sind. Um das Kind langsam und sanft einzugewöhnen, braucht man viel zeit.
 
Die ersten zwei Tagen bleibt ein Elternteil mit in der Tagespflege, erst ab den dritten Tag wird ein Trennungsversuch ausprobiert. Die Bezugsperson muss sich vom Kind betonend, auf ein wiederkommen verabschieden, und verlässt den Raum für kurze Zeit. Wenn das Kind sich nicht von mir trösten lässt, wird die Trennung nochmal verschoben. Erst wenn die Trennung ohne Probleme abläuft, verbringt das Kind von Tag zu Tag mehr Zeit in meiner Tagespflege. Zuerst wird das Mittagessen mitintegriert, wenn das funktioniert wird die Stundenzahl um den Mittagschlaf erweitert. Kann das Kind ohne Trauer diese Tagesphase bei mir erleben und lässt sich ohne Probleme betreuen, dann die Eingewöhnungsphase als abgeschlossen betrachtet werden.
 
 
Die Entwöhnungsphase:
 
Wie die Eingewöhnungsphase ist auch die Entwöhnungsphase sehr wichtig für das Kind. Es sollte auf die Trennung von der Tagespflegeperson vorbereitet werden. Dies sollte nicht von heute auf morgen geschehen, damit sich das Kind  sich darauf einstellen kann.
Deshalb ermögliche ich den Kindern sich emotional auf den Neuanfang vorzubereiten. Dazu gehört das bestehende Berteuungsverhältnis langsam ausklingen zu lassen. Ich bereite das Kind auf die bevorstehende Kindergartenzeit vor, indem wir ein Buch über den Kindergarten lesen. Ebenso besuchen wir den Kindergarten und beobachten dort die spielenden Kinder.
Zur Beendigung der Tagespflegezeit machen wir einen Abschiedsausflug.
Dazu gehören am letzten Tag ein  besonderes Frühstück mit der Kindergruppe, ein Ausflug in den Opelzoo oder in ein Indoor-Spielplatz mit den Eltern und anschließend ein Abschiedsgeschenk für das Kind. Durch diesen individuellen Abschied ist es dem Kind möglich emotional abzuschließen.
 
Homepage
zur Verfügung gestellt
von Vistaprint